Astrid Milvi Bagwitz

EnergiepunktIch wurde in Accra, Ghana in eine Familie von deutsch/estnischen Weltnomaden hinein geboren. Meine Familie lebte in Spanien, Portugal und Kenia, wo ich in einem Internat war und mein Abitur machte. Mit 17 zog ich nach Deutschland, schloss mein Universitätsstudium als Diplom Volkswirtin ab und begann zu arbeiten. Meine Arbeit hat mich nie befriedigt. Ich fühlte mich entwurzelt, ungeliebt und depressiv. So lange ich mich erinnern kann, hatte ich großes Interesse an Spiritualität, Heilung und Ethnologie. Ich hatte auch eine tiefe Verbindung mit der Natur, Musik, Poesie und Kunst. Meine Arbeit war nicht Teil dieser Leidenschaft.

Als meine Mutter unerwartet starb, sah und fühlte ich, während sie ihren Körper verließ, göttliche Energie. Es war eine mystische Erfahrung. Ich machte mich auf die Suche nach Menschen, die die gleiche Erfahrung gemacht hatten. Ich wollte mich verbinden, verstehen, ich brauchte Heilung. Ich stieß auf Berichte über Reiki und entschloß mich zu einer Behandlung.

Nach der ersten Behandlung fiel alle Skepsis von mir ab. Während der Behandlung hatte ich die gleiche göttliche Energie gespürt wie während des Sterbens meiner Mutter. Reiki und ich fanden einander und tiefe Heilung begann. Ohne es zu wissen, hatte ich mein ganzes Leben danach gesucht – eine direkte Verbindung zu Gott, dem All-Eins, zur Quelle. Ich kam vom Glauben zum Wissen, vom Intellektualisieren zum spürbaren Fühlen der heiligen Energie, Reiki. Ein tiefer Heilungsprozeß begann auf allen Ebenen meines Seins. Ich fand mein zu Hause in jeder Behandlung und entschloß mich, Reiki zu lernen. Nach dem ersten Grad fing ich an öffentlich zu praktizieren und wurde eine Vollzeit Reikischülerin und Anwenderin. Ich arbeitete halbtags in einer Firma, um mich finanziell zu unterstützen. 2012 wurde ich von Krishna Kloers zur Meisterin geweiht.

Zur Zeit lebe, unterrichte und praktiziere ich Reiki in Estland und arbeite in Teilzeit an einem Gymnasium als Sprachlehrerin. Ich lebe in tiefer Dankbarkeit für die nicht enden wollenden Geschenke, die Reiki mir gibt. Es ist mir eine grosse Ehre dieses Geschenk, durch Behandlung oder Unterricht, an alle die Reiki erleben wollen weitergeben zu können.